Stormarn
Klein Wesenberg

Klein Wesenberg: Ehrennadel für Brigitta Rothfuß

Ministerpräsident zeichnet 70-Jährige für jahrzehntelanges Engagement im Ehrenamt aus

Klein Wesenberg. Es ist die erste Auszeichnung, die Brigitta Rothfuß aus Klein Wesenberg bekommt, „und dann gleich so eine große“, wie sie sagt: die Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein. Sie wird pro Jahr an etwa 40Menschen verliehen, die sich seit vielen Jahren ehrenamtlich engagieren und die durch besondere Leistung auffallen. So wie Brigitta Rothfuß.

Die heute 70-Jährige leitet seit fast 40 Jahren die Damengymnastikgruppe im Ort. Seit fast vier Jahrzehnten gestaltet sie das Dorfleben in der Gemeinde mit, heißt es in der Begründung für die Auszeichnung. „Wann immer es etwas zu tun gab, waren wir dabei“, sagt Rothfuß. Unter anderem habe sie viele Jahre zu Weihnachten Pakete für die Senioren gepackt und verteilt. „Als die Senioren 60 Jahre und wir selbst 70Jahre alt waren, haben wir aufgehört“, sagt sie und lacht. Die ehemalige Lehrerin ist im Schützenverein und unterstützt die Feuerwehr.

Und, das erwähnt sie eher beiläufig: Sie war in der Kommunalpolitik aktiv, für die Freie Wählergemeinschaft, vier Jahre als stellvertretende Bürgermeisterin, zehn Jahre als Bürgermeisterin. Sie gehörte zahlreichen Ausschüssen an und war fünf Jahre Schulverbandsvorsteherin. „Ich war von klein auf immer engagiert, auch als Klassensprecherin und Schulsprecherin“, sagt sie.

Am gestrigen Montag hat Brigitta Rothfuß als eine von acht Frauen und Männern die Ehrennadel von Ministerpräsident Torsten Albig bekommen. Als die Einladung kam, sei sie überwältigt gewesen. Was sie dachte? Rothfuß: „Wow!“