Stormarn
Elmenhorst

Elmenhorster können sich über Stromleitungs-Pläne informieren

Die „Arbeitsgruppe Stromautobahn Elmenhorst“ fordert die Bürger dazu auf, am Mittwoch, 21. Januar, zu einer Informationsveranstaltung in das Gemeindezentrum (Schulstraße 1) zu gehen.

Elmenhorst. Beginn ist um 18 Uhr. Vorgestellt werden die Pläne des Netzbetreibers Tennet, eine sogenannte Stromautobahn aus 380-Kilovolt-Leitungen zu bauen, die Strom von Gebieten im Kreis Segeberg bis nach Lübeck transportieren. Dafür müssen neue Strommasten aufgestellt werden. In der Diskussion sind drei Trassenvarianten, eine würde über das Elmenhorster Gemeindegebiet sowie durch Tangstedt und Bargfeld-Stegen führen. Die Arbeitsgruppe will das verhindern – nach Ansicht der Mitglieder bestehen gesundheitliche Risiken.