Stormarn
Reinbek

Reinbeker organisieren wieder Seniorenmesse im Schloss

Thema Sicherheit im Straßenverkehr steht im Mittelpunkt

Reinbek. 1293 registrierte Unfälle, davon 782 mit Personenschaden: Diese Zahlen hat die Polizeidirektion Ratzeburg für das Jahr 2013 erfasst, es sind nur jene Fälle, an denen Personen ab dem 65. Lebensjahr beteiligt gewesen sind. „Viele der Autofahrer, die über 65 Jahre alt sind, nehmen vielleicht Medikamente, die ihre Reaktionsgeschwindigkeit vermindern“, sagt Kurt Martens. Er ist einer der Organisatoren der Seniorenmesse „Viva Seniores“ im April in Reinbek.

Die Zahlen der Polizei sind für seine Mitstreiter und ihn ein Grund, warum das Schwerpunktthema diesmal „Sicherheit im Straßenverkehr“ ist. „Wir finden es wichtig, dieses Thema darzustellen. Es betrifft nicht nur die Senioren, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer.“ Aus diesem Grund wird nicht nur eine Fahrschule, die Auffrischungskurse anbietet, einen Stand haben. Die Besucher können außerdem ihre Fahrtüchtigkeit testen. „Es wird einen Fahrsimulator geben, den wir für diese Veranstaltung vom Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr bekommen haben“, sagt Rolf Loose, der Mitglied des Seniorenbeirates Reinbek ist; der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr wurde 1950 auf Initiative des damaligen Präses’ des Amtes für Verkehr der Freien und Hansestadt Hamburg als gemeinnütziger Verein gegründet.

„Viva Seniores soll keine Verkaufsmesse werden, sondern die Besucher vor allem informieren. Egal, ob sie Fragen zum Thema Testament oder zum Thema Fitness haben“, sagt Martens. Außerdem wollen die Organisatoren nicht nur Senioren ansprechen, sondern auch Familienmitglieder. „Wir werden zum Beispiel Altenheime vor Ort haben, ein Autohaus und eine Kanzlei“, sagt Martens. Die Juristen hätten bereits im vergangenen Jahr darüber informiert, wie ein gutes Testament aussehen muss.

Eine Jazzband wird die Besucher am Sonntag unterhalten

„Viva Seniores“ wird die Besucher am 18. und 19. April von 11 bis 17 Uhr informieren. Der Eintritt ist frei. Als Veranstaltungsort haben sich die Macher das Schloss ausgesucht – auch deshalb, um das Wahrzeichen der Stadt mit einzubeziehen, wie Rolf Loose sagt.

„In diesem Jahr werden wir den Hof mitbenutzen. Am Sonntag wird es ein Jazzkonzert der Gruppe Jazzica geben. Sie trat bereits auf dem Weihnachtsmarkt am Schloss auf“, sagt Schloss-Mitarbeiterin Anke Conradi. Die Jazzband wird ab 11 Uhr drei Stunden den musikalischen Rahmen der Messe bilden.

Die Aussteller freuen sich schon. „Viele der rund 40 Anbieter, die im vergangenen Jahr einen Stand hatten, gaben kurz nach der Messe ihre Zusage für dieses Jahr ab“, sagt Kurt Martens. 2014 waren zwischen 1300 und 1500 Gäste vor Ort. Um in diesem Jahr eine genaue Zahl zu erhalten und neue Ideen zu bekommen, werden während der Messe Fragebögen verteilt.