Stormarn
Leserbriefe an die Redaktion

Leserbriefe an die Redaktion

Schild 1000-32 hilft

5. Januar: „Regeländerung verwirrt Radfahrer“

Die unendliche Geschichte der Radwegbenutzung geht weiter. Im Kreis Stormarn frage ich mich oft, warum die Zeichen 1022-10, 1000-33 und 1000-32 nicht öfter benutzt beziehungsweise aufgestellt werden. Viele Unsicherheiten der Radler und auch Autofahrer könnten ausgeräumt werden – wenn da nicht die Verkehrsaufsicht wäre. Die hat mir mitgeteilt, dass die Schilder nicht aufgestellt werden dürfen beziehungsweise wieder abmontiert werden. Wenn der Mercedes-Fahrer auf dem Zeitungsfoto das Schild 1000-32 gesehen hätte, wäre er eventuell etwas vorsichtiger an die Kreuzung herangefahren.

Joachim Rühmeier, Bargteheide

Fehler werden wiederholt

10./11. Januar: „45 Millionen für Glindes Zentrum“

Glinde besteht nur noch aus Beton. Die Altsünden aus den 60er- und 70er-Jahren sollten nie wiederholt werden. Doch was jetzt geschieht, ist noch schlimmer. Dann wird das auch noch als schön angepriesen. Das letzte Stück Grün (Gleisdreieck) auch noch zuzubetonieren – eine Schande. An der alten Wache hätte man die Stabsgebäude erhalten sollen, anstatt noch einen „Seniorenklotz“ dort zu etablieren. (Junge) Stadt im Grünen, wo bist du geblieben?

E. Müller, Glinde

Die Zuschriften geben die Meinung der Einsender wieder. Kürzungen vorbehalten.

Schreiben Sie an stormarn@abendblatt.de oder per Post an die Regionalausgabe Stormarn des Abendblattes, Große Straße 11/13, 22926 Ahrensburg