Stormarn
Bad Oldesloe

Berater helfen Paaren, gewaltfrei zusammenzuleben

Gewalt in der Partnerschaft zieht sich durch alle Schichten.

Bad Oldesloe. Laut einer Studie des Bundesfamilienministeriums erleben 13Prozent der Frauen Gewalt durch den aktuellen Partner. Im Kreis Stormarn werden pro Jahr durchschnittlich 70 Fälle wegen häuslicher Gewalt an die Beratungsstelle Frauen helfen Frauen Stormarn vermittelt. Für betroffene Frauen gibt es jetzt ein neues Angebot: In regelmäßiger Gruppenarbeit können sie mit anderen Betroffenen über ihre Erfahrungen sprechen. „In der Gruppe ist es leichter, das eigene Verhalten zu reflektieren und aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten“, sagt Gisela Bojer von Frauen helfen Frauen. „So können andere, gewaltfreie Verhaltensalternativen entwickelt und ausprobiert werden.“

Das neue Angebot richtet sich an Frauen, deren jeweilige Partner bereits ein Trainingsprogramm bei Pro Familia Ahrensburg absolvieren: Die Teilnehmer sind Männer, die in ihrer Beziehung gewalttätig geworden sind. Bei Pro Familia lernen sie, Verantwortung für das eigene gewalttätige Handeln zu übernehmen und Konflikte besser zu bewältigen. Mit dem neuen Kooperationsangebot sollen Paare angesprochen werden, die an ihrer Situation etwas verändern wollen: „Wir erleben immer wieder, dass es einen großen Leidensdruck gibt, sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern“, sagt Elfriede Rohwedder von Pro Familia Stormarn. „Das gegenseitige Versprechen, dass Gewalt nie wieder vorkommt, wird meist nicht lange durchgehalten.“ Vor allem, wenn die Belastungen des Alltags zu neuen Konflikten führten.

Weitere Informationen für Frauen: Frauen helfen Frauen Stormarn , Tel. 04531/86772 oder www.frauenhelfenfrauenstormarn.de

Für Männer: Pro Familia Ahrensburg, Tel. 04102/32966 oder www.profamilia-sh.de