Stormarn
Bargteheide

Haushaltsplan: Bargteheide muss ab 2016 wieder Schulden machen

Die Stadt Bargteheide wird im Jahr 2016 voraussichtlich zum ersten Mal seit 2007 wieder Schulden machen müssen, um die laufenden Großprojekte finanzieren zu können.

Bargteheide. Schon für das kommende Jahr sieht der Haushaltsentwurf, der am Mittwoch vom Finanzausschuss beschlossen wurde, einen Ausgabeüberschuss von 4.070.00 Euro vor. Das bedeutet, dass die Stadt über vier Millionen Euro mehr ausgeben wird als sie einnimmt.

„Der Überschuss kann 2015 allerdings mit Rücklagen der Stadt gedeckt werden“, sagt Bürgermeister Henning Görtz. Da Bargteheide derzeit über Rücklagen von 4,5 Millionen Euro verfügt, werden diese nach 2015 größtenteils aufgebraucht sein. Nach aktuellen Berechnungen werden deshalb 2016 und 2017 Kreditaufnahmen von 1,7 und 3,1 Millionen Euro nötig. „Die großen Ausgaben sind vor allem auf Großprojekte wie die Sanierung des Freibads und des Gymnasiums Eckhorst sowie die Erweiterung der Dietrich-Bonhoeffer-Schule und der Freiwilligen Feuerwehr zurückzuführen“, sagt Görtz. Allerdings sei es gut möglich, dass die Ausgaben geringer ausfallen als jetzt prognostiziert.

Um Sparmöglichkeiten zu finden, werden die Projektkosten noch einmal genau geprüft. Am 5. Dezember entscheidet die Stadtvertretung endgültig über den Haushaltsentwurf.