Stormarn
Großhansdorf

Musiker spielen in Großhansdorf Dvořáks Oratorium

Die Kirchengemeinde Großhansdorf-Schmalenbeck lädt für Sonnabend, 1. November, um 18 Uhr in die Auferstehungskirche (Alte Landstraße 20) ein.

Großhansdorf. Auf dem Programm steht das Oratorium „Stabat mater" op. 58 für Soli, Chor und Orchester des böhmischen Komponisten Antonín Dvořák, der Ende des 19. Jahrhunderts lebte.

Uraufgeführt wurde das Chorwerk am 23. Dezember 1880 in Prag. Der Triumph seines „Stabat mater“ machte Dvořák international zu einem berühmten und geachteten Komponisten und führte zu weiteren Kompositionsaufträgen, zum Beispiel für sein „Requiem“ im Jahr 1889/90.

Bei der Aufführung des „Stabat mater“ in Großhansdorf wirken die Gesangssolisten Julia Barthe (Sopran), Christa Bonhoff (Alt), Dantes Diwiak (Tenor) und Konstantin Heintel (Bass) mit. Es singt zudem die Großhansdorfer Kantorei, begleitet vom Großhansdorfer Kammerorchester. Die Gesamtleitung hat Kantor Clemens Rasch.

Karten sind im Vorverkauf im Gemeindebüro, Telefon 04102/697423, erhältlich. Sie kosten je 20 Euro in den Reihen eins bis zwölf und in Reihe eins der Empore sowie je 15 Euro ab Reihe 13, auf der Restempore und im Seitenschiff. Kinder in Begleitung ihrer Eltern haben freien Eintritt. Restkarten gibt es an der Abendkasse. Eine Reservierung im Vorverkauf ist ratsam.