Stormarn
Bad Oldesloe

Schon mehr als 120 Notfalleinsätze

Stiftung Beruf und Familie Stormarn organisiert Kinderbetreuung, damit Eltern arbeiten können

Bad Oldesloe. Für Familienfreundlichkeit in Unternehmen setzt sich die Stiftung Beruf und Familie Stormarn ein, die im Frühjahr 2012 von mehreren Firmen und Institutionen gegründet worden war. Jetzt zogen die Gründungsmitglieder eine durchweg positive Bilanz. So hat die Notfallbetreuung für Kinder mehr als 120 Einsätze verzeichnet. Die Angebotspalette ist zügig ergänzt worden. Sie umfasst auch Sonderzeiten- und Ferienbetreuung sowie „Pflege & Senioren“ und „Familienhilfe“.

Das Angebot der Stiftung hat sich herumgesprochen. Die Zahl der Fördermitglieder ist auf über 40 gestiegen. Immer mehr Stormarner Unternehmen hätten erkannt, dass Familienfreundlichkeit neue Perspektiven und Vorteile am Markt schafft. Birte Kruse-Gobrecht, Geschäftsführerin von Beruf und Familie Stormarn: „Unser Konzept als auch die operative Umsetzung der Dienstleistungen sind so gestaltet, dass der Organisationsaufwand im Unternehmen minimiert wird.“

Götz Gieselmann, Geschäftsführer beim Unternehmen Job Lizenz und Aufsichtsratsmitglied von Beruf und Familie Stormarn, ermuntert andere Betriebe im Kreis, sich der Stiftung anzuschließen. Er sagt: „Leben und Beruf in Einklang bringen – was so leicht klingt, ist manchmal schwer zu realisieren, gerade in unvorhersehbaren Situationen des Lebens. Für uns als Unternehmen und für die Angestellten ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass jemand professionell hilft, wenn es darauf ankommt.“