Prävention

Polizei informiert in Barsbüttel über Einbruchsschutz

Beim Tag der offenen Tür der Polizeistation Barsbüttel am 21. Juni berät die Polizeidirektion Ratzeburg in Zusammenarbeit mit Fachfirmen Bürger bei Fragen zum Einbruchsschutz.

Barsbüttel. Bereits zum zweiten Mal binnen eines Jahres berät die Polizeidirektion Ratzeburg in Zusammenarbeit mit Fachfirmen in Barsbüttel die Bürger zum Thema Einbruchsschutz. Am Sonnabend, 21. Juni, beim Tag der offenen Tür der Polizeistation Barsbüttel (Hauptstraße 38 e) von 10 bis 16 Uhr zeigen die Tischlerei Fischer sowie die Alarmzentrale Steinberg aus Reinbek, welche mechanischen Sicherheitseinrichtungen und Einbruchmeldeanlagen den besten Schutz bieten.

Der Bedarf an Aufklärung in Stormarn ist vorhanden. Mit 1018 Einbrüchen im vergangenen Jahr ist der Kreis im Landesvergleich die Hochburg der Einbrecher. Hinzu kommt, dass die Polizei im Verhältnis zu allen anderen Kreisen bei der Aufklärung dieser Straftaten mit 4,3 Prozent die schlechteste Quote abliefert. Andreas Dirscherl von der Polizeidirektion Ratzeburg: „Wir versprechen uns durch solche Aktionen wie in Barsbüttel, die Einbruchsquote zu senken.“ Der Bürger könne mit dem Einbau von Sicherheitseinrichtungen eine Menge tun, um es den Dieben schwer zu machen.

( (suk) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn