Stormarn
Reinbek

Kulturpreisträgerin stellt im Schloss Reinbek aus

Die Bargteheiderin Lucia Schoop hat sich intensiv mit dem Thema Heimat auseinandergesetzt.

Reinbek. Für ihre Art der künstlerische Aufarbeitung des Begriffs erhielt sie den ersten Stormarner Kulturpreis. Jetzt stellt sie ihre Arbeiten in einer Einzelausstellung vor. „beheimaten“ hat sie die Schau genannt und damit den Begriff in ein starkes Verb verwandelt, der als Aufforderung verstanden werden kann, einen Beitrag zur Integration zu leisten.

Die Vernissage am Sonntag, 1. Juni, beginnt um 11.30 Uhr im Schloss Reinbek (Schlossstraße 5). Schlossleiterin Elke Güldenstein und Sigrid Kuhlwein, Vorsitzende des Kreiskulturausschusses, begrüßen die Gäste. Die Laudatio hält Kunsthistorikerin Kornelia Röder. Für Musik sorgt Mauretta Heinzelmann. Die Ausstellung zeigt Grafiken und Installationen, bei denen Lucia Schoop Stormarner Geschichte mit aktuellen Fragen verknüpft hat. Es sind Auseinandersetzungen mit dem Schicksal von Flüchtlingen nach dem Zweiten Weltkrieg und der Situation afrikanischer Flüchtlinge, die auf der italienischen Insel Lampedusa landen.

Die Ausstellung ist bis zum 29. Juni zu sehen, mittwochs bis sonntags von 10 bis 17 Uhr.