Stormarn
Barsbüttel

Grundschule Barsbüttel bekommt ein „Grünes Klassenzimmer“

Unterricht im Freien: Sparkassenstiftung unterstützt Idee

Barsbüttel. Für die Kinder der Grundschule Barsbüttel ist es ein Klassenzimmer nach Wunsch – ein Raum im Freien, in dem während des Unterrichts die Sonne scheinen soll, wo idealerweise eine leichte Brise für Erfrischung sorgt, der aber auch vielfältig duftet, sich gut anfühlt und manchmal sogar aufregend frisch schmeckt.

„Alle wollen nur noch dort Unterricht machen“,sagt Susan Evers über das „Grüne Klassenzimmer“, das in dieser Woche eröffnet wurde. Die Lehrerin ist Mitinitiatorin des Projekts auf dem Schulhof am Soltausredder, das seit der ersten Idee vor drei Monaten in Rekordzeit mit großem Enthusiasmus der Schüler und viel ehrenamtlicher Arbeit der Eltern entstanden ist. Der Bauhof der Stadt half mit Erdarbeiten und Material, Eltern und Lehrer planten und bauten Zaun, Tor, Bänke und Tische – und die Schüler steuerten reichlich Ideen und Wünsche für die Gestaltung bei.

Das Ergebnis ist ein einladender Ort, wo die Gedanken frei fliegen können. Die Schüler sitzen zwischen Kräutern und Spalieren für Johannisbeeren, Stachelbeeren und Äpfel, Waldmeister wurde gepflanzt, und vor dem Eingang ein Beet für Radieschen, Kartoffeln und Kohlrabi angelegt. Naschen ist in der Erntezeit erlaubt. Ab und zu soll gemeinsam gekocht oder Kräuterquark für alle zubereitet werden.

„Das ist eine sehr sinnliche Geschichte“, sagt Jörg Schumacher. Der Geschäftsführer der Stiftungen Sparkasse Holstein, die den Bau von Barsbüttels „Grünem Klassenzimmer“ mit 2200 Euro unterstützt hat, ist begeistert von Kreativität und Einsatz aller Beteiligten. Die Sparkassenstiftung förderte das Ganze als Teil ihres Projekts Zukunftsschule. Sie unterstützt pro Jahr etwa 30 Schulen in Schleswig-Holstein mit 100.000 Euro.