Team aus Hamburg dreht für Stadt und Stadtwerke einen Film über die Schlossstadt. Er soll erstmals im Frühjahr 2015 gezeigt werden. Das Abendblatt hat sie bei den Dreharbeiten besucht.

Ahrensburg. Erdbeeren passen vorzüglich zum Ahrensburger Rathaus. Optisch, versteht sich. Das findet zumindest Filmemacher Christof Rupprecht und hat sich aus diesem Grund mit Team und Kamera am Stand von Marktbeschicker Thomas Groth aufgebaut. Denn der hat viele Schälchen gefüllt mit den roten Früchten in seiner Auslage aufgereiht. Viel besser noch: Groth ist alles andere als kamerascheu. In schönster Mundart „kricht die Dorme das Wechselgeld turüch“. Auch sonst meinen es die Schlossstadt und ihre Bewohner gut mit den Filmemachern aus Hamburg. Die Sonne strahlt vom blauen Himmel, und die Ahrensburgerinnen huschen im Hintergrund in Sommerkleidchen durchs Bild. Es ist der dritte Drehtag in Ahrensburg, und es gilt das Treiben auf dem Wochenmarkt am Fuße des denkmalgeschützten Rathauses zu dokumentieren.