Stormarn
Ahrensburg

Kinderschützer verteilen auf Ahrensburgs Markt „Backpfeifen“

Zum Tag der gewaltfreien Erziehung verteilen Mitarbeiter des Stormarner Kreisverbands des Deutschen Kinderschutzbunds (DKSB) am Mittwoch, 30. April, auf dem Ahrensburger Wochenmarkt „Backpfeifen“ an die Besucher.

Ahrensburg. Dabei handelt es sich um süße Backwerke aus Mehl und Zucker, die niemandem schaden. Im Gegensatz zu Schlägen oder einem Klaps auf den Po in der Kindererziehung.

Seit 2000 wird Kindern die Gewaltfreiheit in ihrer Erziehung gesetzlich garantiert. Trotzdem schlagen laut einer Forsa-Umfrage von vor drei Jahren 40 Prozent der Eltern ihre Kinder. Bei einer Gewaltstudie 2013 der Universität Bielefeld gaben 22,3 Prozent der Kinder und Jugendlichen an, oft oder manchmal geschlagen zu werden.

Die Kinderschützer wollen mit ihrer Aktion in Ahrensburg aufklären und Eltern in gewaltfreier Erziehung bestärken. Von 9.30 bis 11 Uhr informieren die Mitarbeiter auch über die Kinderhäuser. Der DKSB bietet Eltern Erziehungsberatungen sowie den Kursus „Starke Eltern, starke-Kinder“ an.

Die Mitarbeiter betonen, dass nicht nur körperliche Gewalt verboten ist. Beschimpfungen, ständiges Kleinmachen der Kinder und Einschüchterungen zählten zur psychischen Gewalt. In Ahrensburg will der DKSB Eltern Alternativen aufzeigen.