Stormarn
Börnsen

Rocker aus Überzeugung

Die Band Chasing Crowd gehört zu den Teilnehmern des Wettbewerbs MusicStorm. Die jungen Männer machen Musik, mit der sie sich identifizieren

Reinbek/Börnsen. Aus der Freundschaft zweier Bands entstand vor einem Jahr eine neue Komposition. Die jungen Musiker der Band Chasing Crowd (zu deutsch: Jagende Meute) machen jetzt Alternative Rock. In ihren ehemaligen Bands schlugen sie mit Metal und Hardcore härtere Klänge an. „Doch wir konnten uns mit der Musik nicht mehr identifizieren“, sagt Sänger Kevin Schwarz, und die anderen stimmen ihm zu. Der 23-Jährige hat sogar Probleme mit der Stimme bekommen, da er als Sänger im Metalgenre oftmals shouten, also im Gesang schreien musste. „Eigentlich wollte ich danach nicht wieder der Sänger sein“, sagt Kevin. Aber weil er von den vier Männern am besten singen könne, blieb dieser Posten sozusagen wieder an ihm hängen. „Dabei spiele ich auch sehr gern Gitarre“, sagt er.

Kennengelernt haben sich die vier Musiker durch einen Zufall. Bei einem Ausflug auf dem Kiez liefen sich Kevin und Bassist Malte Ahrberg über den Weg. Bei der nächsten Probe ihrer Bands trafen sie sich wieder. „Dadurch entstand die Freundschaft zu den anderen Musikern“, sagt Kevin. Und die haben die vier immer weiter ausgebaut. Bis sie sich schließlich zu einer eigenen Band zusammenschlossen.

Bei der Musikrichtung waren sich alle von Beginn an einig. „Wir wollten Rockmusik machen“, sagt Lasse Köper, der Gitarrist. Über den Namen ihrer Band diskutierten die jungen Männer etwas länger. Am Ende entschieden sie sich für Chasing Crowd. „Das hört sich einfach gut an und ist einprägsam“, begründet Schlagzeuger Paul Teipelke.

Am Anfang bestand die Band aus fünf Musikern. Aber einer der Gitarristen wollte sich dann doch um sein Musikstudium kümmern und verließ Chasing Crowd. „Bei uns steht auch eher der Spaß im Vordergrund“, sagt Lasse. Der 21 Jahre alte Gitarrist ist für die musikalische Struktur der Songs zuständig. „Lasse kommt meist mit einem Grundgerüst zu uns“, sagt Kevin. Die Texte schreibe er meist allein, ab und zu beteiligten sich die anderen. Zehn Songs können die Vier als Chasing Crowd bereits ihr Eigen nennen.

Ob bei Proben oder bei der Erarbeitung eines neuen Songs – die Jungs ergänzen sich gut. Malte und Lasse können Noten lesen, Kevin bringt das nötige Feingefühl für die Texte mit. „Es gibt immer mal konstruktive Kritik“, sagt Malte. Das müsse sein, um sich zu verbessern. Hin und wieder komme bei den Songs durch, welche Musik sie früher gemacht haben. „Da kommt man nicht so schnell wieder raus“, erklärt Kevin. Musikalisch orientieren sich Chasing Crowd an Vorbildern wie „Biffy Clyro“, den „Foo Fighters,“ und der Band „A Day to Remember“.

Die jungen Männer erinnern sich noch gut an den ersten Auftritt. „Das war nach dem Online-Contest von MusicStorm. Da haben wir bei dem Akustikkonzert mitgespielt“, sagt der 18-jährige Malte. Das war eine ziemliche Überraschung, da sie nur „just for fun“ an dem Wettbewerb teilgenommen hatten, so der Bassist. In Reinbek gab es dann den ersten Auftritt mit Schlagzeug und allem, was dazu gehört. „Das war schon etwas Besonderes, wieder auf der Bühne zu stehen“, verrät Kevin. Er sei davor immerhin zwei Jahre lang, die anderen ein Jahr, nicht vor Publikum aufgetreten. Das positive Feedback der Jury und der Zuschauer habe da sehr geholfen.

„Auch bei unserem Auftritt in der Pooca Bar in Hamburg haben wir gute Rückmeldungen bekommen“, sagt Bassist Malte. Darum werden sie am heutigen Freitag wieder dort auftreten. „Die kleinen Bars haben Charme“, schwärmt Schlagzeuger Paul. Als Band könnten sie genau sehen, ob die Zuschauer begeistert sind. „Und wir spielen dort auf Augenhöhe“, ergänzt Kevin.

Den Musikern ist ihre Authentizität sehr wichtig. „Wir verstellen uns auf der Bühne nicht, wir sind einfach so“, sagt Sänger Kevin. Chasing Crowd geben jedes Mal alles. Dass sie beim Wettbewerb Local Heroes weiterkamen und auch jetzt bei MusicStorm eine Runde weiter sind, wecke ihren Ehrgeiz. Dennoch: Musik soll ein Hobby bleiben. „Wir wollen auch alle etwas anderes in unserem Leben machen“, sagt Lasse. Solange die Vier sich mit ihrer Musik identifizieren können und Spaß daran haben, werden sie weitermachen.

„Die nächste große Aufgabe steht ja bereits an“, sagt Kevin. Der Sänger meint den Videodreh für den Nachwuchswettbewerb MusicStorm. Der neueste Song von Chasing Crowd soll verfilmt werden. Darüber sind sich die Musiker einig. Wie das genau aussehen soll, stehe noch nicht fest. „Es kann sein, dass wir noch etwas am Song verändern“, begründet Kevin. Auf jeden Fall aber soll der Inhalt des Songs dargestellt werden.