Stormarn
Ahrensburg

Erneut brennen in Ahrensburg Autos: Kripo ermitelt

Schon wieder haben in Ahrensburg Autos gebrannt. In der Nacht zu Sonnabend standen an der Straße Am Postwald in Ahrensburg gleich zwei Wagen in Flammen.

Ahrensburg. Nach Angaben der Polizei brach das Feuer aus noch ungeklärter Ursache um 1.54 Uhr aus. Die Feuerwehr war mit einem Fahrzeug im Einsatz. „Ein Auto, ein VW Golf, brannte komplett aus, ein anderes wurde stark in Mitleidenschaft gezogen“, sagt der stellvertretende Ortswehrführer Niels Pirck.

Die Kameraden konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Der Einsatz habe eine Stunde gedauert, das Löschen nur einige Minuten. Verletzt wurde dabei niemand. Die Polizei war mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bereits am vorvergangene Wochenende hatte in Ahrensburg nachts ein Auto in Flammen gestanden. Unbekannte legten an der Straße Fannyhöh ein Feuer, der Hyundai einer Anwohnerin brannte dabei völlig aus. Nachbarn alarmierten gegen 3.50 Uhr die Feuerwehr. Die Besitzerin selbst wurde durch mehrfaches lautes Knallen geweckt. Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei handelte es sich um Brandstiftung. Der Schaden wurde auf 8000 Euro geschätzt.

Niels Pirck will zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht von einer Brandserie sprechen. Er sagt: „Aber merkwürdig ist das schon.“