Stormarn
Ahrensburg

Böttger und Pertiet spielen Klavier in Ahrensburg

Ausnahmemusiker präsentieren am 8. Februar eine Tour von Jazz über Blues bis Ragtime

Ahrensburg. Zwei der besten Jazzpianisten Deutschlands treten gemeinsam in Ahrensburg auf. Der in der Schlossstadt lebende Boogie-Woogie-Musiker Gottfried Böttger und sein Neffe Henning Pertiet gestalten einen besonderen musikalischen Abend im Restaurant Casa Rossa (Manhagener Allee 1). „Family Boogie“ heißt der Konzertabend, zu dem Gastronom und Hobbymusiker Ezio Nori für Sonnabend, 8. Februar, um 20 Uhr einlädt. Der Eintritt kostet 19,50 Euro.

Gottfried Böttger, bekannt durch seine Auftritte in der Talkshow „3nach9“, prägt seit Jahrzehnten die deutsche Boogie- und Jazzszene. Er gehörte zu den Gründern des Panik-Orchesters von Udo Lindenberg und stand mit zahlreichen internationalen Stars auf der Bühne.

Henning Pertiet, ein Neffe von Böttger, kam durch seinen Onkel sowie die Pianisten Axel Zwingenberger, Jo Bohnsack und Joja Wendt auf den Geschmack und lernte die Kunst direkt von den Leuten, die er bewunderte. Er entwickelte sich selbst zu einem viel beachteten Musiker, unter anderem als langjähriger Pianist der Mojo Blues Band. Mit Kollegen wie Zwingenberger, Vince Weber und Abi Wallenstein hat er Hunderte Konzerte gegeben.

Im Casa Rossa werden die beiden Musiker an zwei Klavieren spielen. Auf dem Programm steht eine musikalische Tournee durch Jazz, Blues, Boogie-Woogie und Ragtime.