Stormarn
Trittau

40 Initiativen werben fürs Ehrenamt

Bürgerstiftung Region Ahrensburg lädt zur Messe am 16. Februar ins Trittauer Gymnasium ein

Trittau. Möglichkeiten, etwas bewegen zu können, Anerkennung zu bekommen und neue Menschen kennenzulernen, gibt es auf der Stormarner Ehrenamtmesse 2014. So beschreibt der Vorsitzende der Bürgerstiftung Region Ahrensburg, Michael Eckstein, die Veranstaltung, die zu der Messe einlädt.

Rund 40 Organisationen, darunter unter anderem Amnesty International, der Förderverein der Oldesloer Musikschule und der Weiße Ring, präsentieren sich am Sonntag, 16. Februar, im Gymnasium Trittau und informieren über ihre Angebote für Ehrenamtliche. Mit Ständen vertreten sind auch mehrere Hilfs- und Rettungsdienste sowie der Kreis Stormarn und das Kleine Theater Bargteheide.

„Ich freue mich, dass so viele Vereine und Initiativen an der Messe teilnehmen. Damit wird jeder Bürger etwas finden, das interessant ist und Spaß macht“, sagt Regina Tretter, die innerhalb der Bürgerstiftung die ehrenamtliche Projektleitung für die Messe übernommen hat. Das Programm wird durch eine Vorführung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und durch kurze Vorträge mehrerer Initiativen ergänzt.

Trittaus Bürgermeister Walter Nussel wird die Messe um 11 Uhr gemeinsam mit Kreispräsident Hans-Werner Harmuth (CDU) eröffnen. „Wir erhoffen uns viele Besucher dadurch, dass die Messe am Sonntag stattfindet“, sagt Nussel, der besonders darauf hinweist, dass auch das Europakomitee Trittau dabei ist. Es organisiert unter anderem die Treffen mit den Partnerstädten der Gemeinde.

Der Kreispräsident wird als Schirmherr die Veranstaltung begleiten. „Das Ehrenamt ist eine wichtige Grundlage unserer demokratischen Gesellschaft, gerade in den Kommunen. Das unterstütze ich und habe daher gern die Schirmherrschaft über die Messe übernommen“, sagt Hans-Werner Harmuth.

Der Kreispräsident betont, dass Bürger, die sich ehrenamtlich für ihre Mitmenschen einsetzten, auch etwas für sich selbst und ihre persönliche Weiterentwicklung täten. „Ohne diese Menschen wäre unser Gemeinwesen nicht nur ärmer, auf vielen Ebenen würde es nicht funktionieren.“

Der Erlös der Ehrenamtmesse soll an den Schulverein des Gymnasiums gehen. Das Geld soll unter anderem in den Austausch mit Schulen in Tansania investiert werden.

Die Stormarner Ehrenamtmesse 2014 im Gymnasium Trittau (Heinrich-Hertz-Straße 7) ist am Sonntag, 16. Februar, von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Auf der Internetseite der Bürgerstiftung sind unter www.buergerstiftung-region-ahrensburg.de weitere Informationen zu der Veranstaltung zu finden.