Stormarn
Bargteheide

Eine Messe rund um das Leben im Alter

Runder Tisch Bargteheide bereitet Veranstaltung vor. 1000 Besucher werden erwartet

Bargteheide. Die Mischung macht’s: Akustiker, Optiker, Banker, Mitarbeiter von Sanitätshäusern und Pflegeeinrichtungen, Apotheker, Reiseveranstalter und viele weitere Aussteller sollen wieder dabei sein. So wünschen es sich die Mitglieder vom Runden Tisch Bargteheide, die die dritte Seniorenmesse vorbereiten. Sie wird am Sonnabend, 5. April, ihre Tore im Ganztagszentrum öffnen. Wer mit einem Stand vertreten sein möchte, kann sich ab sofort anmelden.

Die Messe wird eine breite Palette an Angeboten vorstellen, die das Leben im Alter leichter und schöner machen. Sie wird sich aber genauso den dunklen Seiten des Lebens im Alter stellen. So gehören in die bunte Reihe auch Beerdigungsinstitute. „Ich muss zugeben, ich hatte am Anfang auch Bedenken“, sagt Reiner Ottersbach vom Seniorenbeirat Bargteheide, der die Großveranstaltung federführend organisiert. Aber die Messe soll kein Thema aussparen. „Und wir wollen informieren, ohne dass die Menschen über eine hohe Schwelle gehen müssen. Das ist unser vorrangiges Ziel.“

Das Konzept ist aufgegangen. Bei der ersten Messe 2009 kamen 800 Besucher. Zwei Jahre später kamen schon 1000. „Und an den Ständen der Beerdigungsinstitute war richtig was los. Keiner geht gern in einen solchen Laden. Bei der Messe fällt es den Betroffenen leichter, sich für ihre Angehörigen um diese Angelegenheiten zu kümmern.“

Professionelle und ehrenamtliche Aussteller werden vertreten sein. „Es ist eben keine Verkaufsmesse“, sagt Ottersbach. Das Gespräch, die Vermittlung von Informationen, darum gehe es.

Die Veranstalter rechnen mit mehr als 30 Ausstellern

35 Aussteller waren im September 2011 dabei. Und es hätten sogar noch mehr sein können, hätte der Platz dafür ausgereicht. Auch diesmal rechnen die Veranstalter damit, dass die Nachfrage groß sein wird und dass rund 1000 Besucher kommen. „Es ist ratsam, sich zu beeilen. Die Stände waren immer schnell weg“, sagt Vera Siemer von der Senioren-Union Bargteheide. Sie wird vor dem Ganztagszentrum Würstchen anbieten und drinnen über ihre Veranstaltungen informieren. Der Ring Bargteheider Kaufleute, das Seniorenzentrum und die Pflegeeinrichtungen Steinbuck werden ebenfalls dabei sein – und der Präventionsbeamte Tino Sdunek. Der Polizist wird einen Stand aufbauen und einen Vortrag über den sogenannten Enkel-Trick halten. „Der ist leider immer noch aktuell“, sagt der Polizeibeamte, der darüber informieren will, wie Betrüger älteren Menschen das Geld aus der Tasche ziehen und wie sie sich davor schützen können.

„Es soll weitere Vorträge und Aktionen geben“, sagt Ottersbach. Denkbar sei beispielsweise wieder ein Hörtest bei einem Akustiker. Ganz neu in diesem Jahr: Zur Stärkung müssen sich die Messebesucher nicht mehr auf dem Flur drängen. Das benachbarte Schulforum wird seine Cafeteria öffnen.