Stormarn
Bad Oldesloe

Brandstifter zündet Möbel im Keller eines Oldesloer Hauses an

Bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Bad Oldesloe ist ein fünfjähriges Mädchen verletzt worden.

Bad Oldesloe. Bemerkt hatte das Feuer eine Fußgängerin. Sie war um 20.10 Uhr an dem Haus am Berliner Ring vorbeigekommen und hatte erst Rauch aufsteigen, dann Flammen aus einem Kellerfenster schießen sehen. In einem Verschlag waren von einem Unbekannten unter anderem Reifen und Möbel angezündet worden. Die Zeugin rief daraufhin die Feuerwehr.

Unterdessen bemerkten auch die Bewohner (rund 50 Menschen leben in dem Mehrfamilienhaus) das Feuer und flüchteten ins Freie – darunter auch eine dreifache Mutter mit ihren Kindern, die in der Wohnung über dem Brandherd wohnen. Die fünfjährige Tochter der 35-Jährigen musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Söhne, elf und neun, sowie die Mutter blieben unverletzt. Auch von den übrigen Hausbewohnern wurde niemand verletzt. Sie konnten nach den Löscharbeiten der Freiwilligen Feuerwehr wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Beamten gehen von Brandstiftung aus. Ob der Kellerverschlag aufgebrochen worden ist, wollte die Polizei aus „ermittlungstaktischen Gründen“ nicht sagen. Der Schaden: etwa 5000 Euro.