Stormarn
Ahrensburg

Fotograf bringt die schönsten Seiten Ostpreußens nach Ahrensburg

Zwei Männer halten ihre Angeln in einen See. Seine Oberfläche ist spiegelglatt, die Sonne geht gerade unter. Ihre letzten Strahlen haben die Landschaft in ein tiefes Lila gefärbt.

Ahrensburg. Das malerische Ostpreußen mit seinen kristallklaren Seen, sanften Hügeln und dunklen Wäldern hat der Fotograf und Journalist Roland Marske bei einer Reise mit der Kamera eingefangen.

Am Mittwoch, 8.Januar, zeigt der Berliner seine Naturaufnahmen, Fotos der Städte und Dörfer aus der Region sowie Bilder von Herrenhäusern und Schlössern im Ahrensburger Schulzentrum Am Heimgarten (Reesenbüttler Redder 4–10). Seinen um 19.30 Uhr beginnenden Vortrag mit dem Titel „Ostpreußen – eine Reise von Danzig über Masuren und Königsberg zur Kurischen Nehrung“ hält Marske als Dia-Multivisions-Show.

Die Bilderpräsentation ist streckenweise mit Musik unterlegt, an anderen Stellen spricht der Fotograf über die Geschichte hinter den Aufnahmen und über seine Reiseerfahrungen, die er an mehr als 40 Orten in der ehemaligen deutschen Provinz gemacht hat.

Eintrittskarten für den Diavortrag gibt es im Vorverkauf an der Ahrensburger Theaterkasse (Große Straße 15 a). Sie kosten 8,50 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr. An der Abendkasse zahlen Besucher elf Euro.