Stormarn
Reinbek

Satire und Musik mit den Bop Cats in Neuschönningstedt

Wer über den Wahnsinn im Musikgeschäft sowie bei Funk und Fernsehen spricht, der kann selbstverständlich auch Musik dazu präsentieren.

Reinbek. Der ehemalige Journalist Klaus Berger, der unter anderem für das Hamburger Abendblatt und „Hör zu“, den NDR und das Satiremagazin „Eulenspiegel“ gearbeitet hat, liest am Freitag, 10. Januar, in Reinbek aus seinem Buch „Bleiben sie dran“. Für die passende musikalische Untermalung sorgen die Bop Cats, bei denen Berger am Piano sitzt. Die Gruppe, die bei vielen Festivals aufgetreten ist und auch im TV zu sehen war, bringt Bebop, Blues und Latin Jazz mit.

Die Konzert-Lesung auf der Kleinkunstbühne in der Begegnungsstätte Neuschönningstedt (Querweg 13) beginnt um 20 Uhr. Karten kosten 14 Euro. Es gibt sie an der Abendkasse und im Vorverkauf an der Theater- und Konzertkasse im Sachsenwald-Forum Reinbek (Hamburger Straße, Telefon 040/72736920) sowie im Office-Shop (Königsberger Straße 45) in Neuschönningstedt.