Oststeinbek

In Oststeinbek wird eine Flüchtlingsunterkunft gebaut

Für etwa 380.000Euro entsteht an der Brückenstraße in Oststeinbek eine Unterkunft für Flüchtlinge.

Oststeinbek. Dies haben die Gemeindevertreter in ihrer jüngsten Sitzung am Montagabend beschlossen. Geplant ist ein Holzhaus für 15 Asylbewerber.

Bevor der Bau beginnen kann, muss das gemeindeeigenen Grundstück nahe der Feuerwehrwache untersucht werden. Geben die Gutachter grünes Licht, können die Bauarbeiten beginnen und die ersten Asylbewerber kommendes Jahr einziehen.

Die Politiker haben sich in ihrer Abstimmung gezielt gegen Container entschieden. 180.000 Euro waren für den Bau bereits im Haushalt eingestellt. Die Gemeindevertreter haben jetzt weitere 200.000 Euro bewilligt.

Derzeit sind 22 Flüchtlinge in Oststeinbek untergebracht. Ebenfalls in einen Haus in Holzbauweise an der Brückenstraße. Die Unterkunft wurde 2004 errichtet. Damals kosteten die 130 Quadratmeter rund 130.000Euro.

In Stormarn sind derzeit mehr als 230 Asylbewerber registriert. Der Kreis rechnet bis zum Jahresende mit 380 Flüchtlingen. Die meisten kommen aus Syrien, Russland, dem Irak, dem Iran, Afghanistan und Jemen.