Ammersbek

Der Seniorenbeirat in Ammersbek bekommt fünf Mitglieder

Die Ammersbeker bekommen einen Seniorenbeirat.

Ammersbek. Der Sozialausschuss hat eine Satzung gebilligt, die am Dienstag, 10. Dezember, der Gemeindevertretung vorgelegt wird. Die Seniorenberatung und der Arbeitskreis 60plus hatten den Beirat für den 9000-Einwohner-Ort initiiert. Demnach soll das Gremium aus fünf Mitgliedern bestehen und beratend bei allen Angelegenheiten hinzugezogen werden, die ältere Einwohner betreffen.

Die erste Wahl des Seniorenbeirats wird laut Bürgermeister Horst Ansén von der Gemeindevertretung vorgenommen werden, anschließend erfolgt sie durch eine Wahlversammlung. Die Wahlzeit beträgt drei Jahre. Mitglieder des Gremiums müssen mindestens 60 Jahre alt sein und in der Gemeinde wohnen. In Ammersbek habe es bislang auch deshalb keinen Beirat gegeben, weil sich die Seniorenberatung sehr effektiv den Belangen der älteren Einwohner angenommen habe.