Ahrensburg

Einbrecher-Duo fotografiert Häuser in Ahrensburg

Einschlägig bekannte Männer von Polizei ertappt. Nach Freilassung folgt nächste Tat

Ahrensburg. Zwei unbelehrbare Einbrecher aus Lübeck sind der Ahrensburger Polizei ins Netz gegangen. Die beiden 32 und 47 Jahre alten Männer hatten am Ahrensfelder Weg in Ahrensburg mehrere Grundstücke betreten und sollen dabei die Häuser fotografiert haben – offenbar um die Objekte für potenzielle Beutezüge auszukundschaften. Mehrere beunruhigte Anwohner meldeten sich bei der Polizei. Diesen Vorgang, der sich bereits am Dienstag, 5. November, zugetragen hat, bestätigten die Beamten erst am Montag auf Nachfrage der Abendblatt-Regionalausgabe Stormarn.

Die alarmierten Beamten machten sich auf den Weg und ertappten die Männer gegen 13.30 Uhr auf frischer Tat. Beide waren in einen Schuppen eingebrochen und dabei, Werkzeug zu stehlen. Daraufhin klickten die Handschellen – jedoch nicht zum ersten und letzten Mal. Denn nach der erkennungsdienstlichen Behandlung durch die Polizei kam das einschlägig wegen Einbruchs und Diebstahls bekannte Einbrecherduo wieder auf freien Fuß und beging sofort wieder eine Straftat. Beide fuhren nach ihrer Entlassung zurück nach Lübeck. Dort brachen sie in ein Gebäude ein und wurden erneut von der Polizei festgenommen.