Barsbüttel

Barsbütteler fährt in Fernsehsendung Rallye-Cross

Frank Eichelberg nimmt am Sonntag beim Showrennen im ZDF-Fernsehgarten teil

Barsbüttel. Statt Formel 1 können Rennsportfans an diesem Sonntag Rallye-Cross im Fernsehen verfolgen. Mit dabei ist Frank Eichelberg aus Barsbüttel: „Ich werde für die Sendung ZDF-Fernsehgarten (11 Uhr) an einem Showrennen teilnehmen.“

Bei einem normalen Rennen sitzt Eichelberg allein im Auto. Doch während der Livesendung aus Mainz wird er eine Beifahrerin in seinem 300 PS starken Audi TT Sport haben. „Entweder wird die Moderatorin Andrea Kiewel mitfahren oder aber Birgit Schrowange, die in der Sendung zu Gast sein soll. Wer es wird, steht noch nicht endgültig fest“, sagt der 45-jährige. An diesem Sonnabend ist Generalprobe auf der Rennstrecke neben dem Freiluftstudio. „Es wird eine Spezialkamera installiert, die mich und meine Beifahrerin während der Fahrt filmen soll“, sagt Eichelberg und fügt hinzu: „Ich werde mit bis zu 200 Kilometern pro Stunde unterwegs sein. Für meine Beifahrerin wird das sicher ungewohnt, ich könnte mir vorstellen, dass Frau Kiewel oder Frau Schrowange ein bisschen in Panik geraten wird. Für den Zuschauer am Bildschirm ist das sicher lustig.“ Nach dem Rennen ist ein Interview auf der Showbühne vor dem Publikum geplant.

Frank Eichelberg war 2004 und 2006 deutscher Meister im Rallye-Cross und will nach einer dreijährigen Pause im kommenden Jahr wieder angreifen. „2014 will ich meinen dritten Meistertitel einfahren.“