Ahrensburg

Golfturnier bringt Tausende Euro für herzkranke Kinder ein

45 Teilnehmer spielen in Ahrensburg für den guten Zweck

Ahrensburg. Kurz bevor das Benefiz-Golfturnier am Freitag beginnt, ist Karsten Voß genauso aufgeregt wie zuversichtlich: „Ich habe das Gefühl, es wird ein großartiger Tag“, sagt er. Die Sonne scheint, die Geschenktüten für die 45 angemeldeten Teilnehmer sind vorbereitet, und zwei Porsche für die standesgemäße Dekoration sind schon am Morgen mit Transportern geliefert worden. „Das Wochenende mit Porsche ist einer unserer Tombola-Preise“, sagt Karsten Voß.

Karsten Voß hat das Turnier im Golfclub Hamburg-Ahrensburg organisiert, die Erlöse gehen an die Herz-Kinder-Hilfe, eine Elternorganisation herzkranker Kinder im Großraum Hamburg. „Wir sind Herrn Voß sehr, sehr, sehr dankbar“, sagt Anke Sommer-Klinger. Sie hilft an diesem Tag bei der Anmeldung, hier spenden die Golfer zusätzlich zur Startgebühr noch einen freiwilligen Betrag.

„Die Organisation sollte man unterstützen, das ist eine total gute Sache“, sagt Maike Arnold. Sie ist mit ihrem Mann gekommen, der sich extra freigenommen hat, um mitspielen zu können. Selbiges gilt für Christiane Pohlmann. Die Schweißfachingenieurin freut sich auf den Tag. „Ich habe hier noch nicht gespielt, der Platz soll sehr schön sein. Es ist toll, wie Karsten das alles organisiert hat.“

Schon vor dem Golfturnier hatte er einen Spendenmarathon gestartet, Anlass war das zehnjährige Jubiläum seiner Ahrensburger Praxis für Physiotherapie. „Eigentlich wollte ich so 5000 Euro zusammenbekommen“, sagt Voß. „Nun haben wir mehr als 10.500 geschafft, das ist großartig.“