Stormarn

Theater, Diskussionen und Kurse bei den Stormarner Kindertagen

Seit 20 Jahren gelten in Deutschland spezielle Rechte für Kinder.

Stormarn. Weil man laut Deutschem Kinderschutzbund (DKSB) nur dann von einem kindergerechten und kinderfreundlichem Kreis sprechen kann, wenn sich jeder an die Kinderrechte hält, organisierte der DKSB nun bereits zum 13. Mal die Stormarner Kindertage.

Zwei Wochen lang, von Montag, 9.September, bis Sonnabend, 21.September, gibt es rund 120 Aktionen. Auf dem Programm stehen Theaterstücke, Elternkurse, Vorträge, politische Diskussionen und Feiern. In der Schwerpunktregion Barsbüttel gibt es zum Beispiel am Freitag, 20. September, ein Spielfest. In Glinde erfahren Kinder am Montag, 9. September, in ein bis drei Schulstunden, dass sie ein Recht auf Privatsphäre haben – es darf niemand ihr Tagebuch, ihre Briefe oder E-Mails lesen. Viele weitere Angebote mit Kinderbeteiligung sind geplant. Das Programmheft liegt ab sofort an allen öffentlichen Stellen im Kreis aus, außerdem bei allen Teilnehmern, die Aktionen anbieten und beim DKSB unter www.kindertage.com sowie unter www.unicef.de/kinderrechte. Die Teilnahme ist kostenlos, bei einigen ist eine Anmeldung erforderlich. Die Schirmherrschaft übernimmt der neue Kreispräsident Hans-Werner Harmuth. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der morgigen Ausgabe.