Glinde

Japanische Austauschschülerinnen bringen Farbvielfalt in das Gymnasium Glinde

Sie wollen Deutschland kennenlernen und Stormarnern die japanische Kultur näherbringen.

Glinde. Bei einem Schüleraustausch besuchen 21 japanische Schüler bis Sonntag, 25. August, das Gymnasium Glinde. Eine Woche lang nehmen die Jugendlichen am Schulunterricht teil und erkunden Glinde, Hamburg und die Stormarner Umgebung. In dieser Zeit wohnen die 16- bis 18-jährigen Japaner bei Schülern des Glinder Gymnasiums. Während einer Veranstaltung am Dienstagabend zeigten die japanischen Besucher einen Kurzfilm über ihre Schule in Chagasaki, führten einen traditionellen japanischen Tanz auf und sangen das deutsche Kinderlied "Hänschen klein" im Chor. Mit ihrem bunten Programm animierten die Austauschschüler auch zum Mitmachen: Mit deutschen Schülern, Eltern und Lehrern übten sie Origami - die Kunst des Papierfaltens - an einem Papierflugzeug und schrieben die Namen der Besucher in japanischen Schriftzeichen.

Zum dritten Mal sind Schüler aus Japan am Glinder Gymnasium zu Gast. Schulleiterin Eva Kuhn freut sich über den Austausch. Kuhn: "Dass Schüler aus Japan nach Glinde reisen, beeindruckt mich sehr. Die deutschen und die japanischen Schüler sind sehr gespannt darauf, die jeweils andere Kultur kennenzulernen."

( (ltr) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn