Großhansdorf

Voß bleibt Chef des Großhansdorfer Schulverbandes

Im Schulverband Großhansdorf mit den dazugehörigen Gemeinden Großhansdorf, Hoisdorf und Siek wird alle fünf Jahre ein Schulverbandsvorsteher gewählt.

Großhansdorf. Jetzt haben die 14 Schulverbandsvertreter den Großhansdorfer Bürgermeister Janhinnerk Voß im Amt bestätigt. Zu seinem Zuständigkeitsbereich gehören die Grundschule Wöhrendamm, die Grundschule Schmalenbeck, die Friedrich-Junge-Gemeinschaftsschule und das Emil-von-Behring-Gymnasium. Die Aufgaben des Verbandes sind seit Jahren unter anderem die Ausstattung der Schulen mit Möbel und Unterrichtsmaterialien sowie die Instandhaltung der Schulgebäude.

Janhinnerk Voß sagte, er freue sich über die einstimmige Wiederwahl und hoffe, für alle 1700 Kindern trotz der schwierigen finanziellen Lage des Schulverbandes weiterhin gute Bildungsbedingungen schaffen zu können. Voß: "Früher haben wir eine Wandtafel montiert, die mehrere Jahrzehnte hielt, heute sind die Beschaffungsintervalle durch Computer und Smartboards wesentlich kürzer."