Bad Oldesloe

Asklepios Klinik eröffnet Abteilung für Geriatrie

Im Oldesloer Krankenhaus stehen 20 Betten für Ältere mit Mehrfacherkrankungen bereit

Bad Oldesloe. Die Asklepios Klinik Bad Oldesloe hat eine Abteilung für Geriatrie eröffnet. Sie wird von Dr. Jochen Gehrke geleitet. Die diagnostische und therapeutische Behandlung ist speziell auf die Zielgruppe der älteren Menschen abgestimmt.

Jochen Gehrke machte nach seinem Medizinstudium eine Ausbildung zum Internisten, Kardiologen und Notfallmediziner. Er ging dann als Kardiologe an die Asklepios Paulinen Klinik, die als Modellklinik der Geriatrie gilt, und spezialisierte sich auf die Fachrichtung Altenmedizin.

"Die Geriatrie ist die Fachdisziplin, die sich auf die Betreuung von hochbetagten Patienten spezialisiert hat. Viele dieser Patienten leiden an Mehrfacherkrankungen, die eine allumfassende diagnostische und therapeutische Behandlung notwendig macht", sagt Gehrke. Die Zielsetzung der Geriatrie gehe daher über die Behandlung der akuten Erkrankung hinaus. Gehrke: "Es wird eine multimodale Therapie der Funktionsdefizite und Nebenerkrankungen angestrebt."

Die neue Abteilung ist mit mehr als 20 Betten ausgestattet und verfügt zusätzlich über zehn tagesklinische Betten, Aufenthaltstherapie- und Gruppenräume. Noch ist es ein Provisorium: Für das kommende Jahr ist der Umzug in neue Räumlichkeiten geplant, die momentan noch saniert werden. Jochen Gehrke: "Für einen optimalen Heilungsprozess müssen sich die Patienten wohl fühlen, da spielt auch die Umgebung eine Rolle."