Glinde

2500 Gäste feiern Glinder Marktfest

| Lesedauer: 2 Minuten

Mehr Besucher als im Vorjahr. Bürgervorsteher lobt das Engagement der Vereine

Glinde. Die Organisatoren des Glinder Marktfestes sind mit der Resonanz in diesem Jahr sehr zufrieden. Am Sonnabend wurde den Besuchern von 15 bis 23 Uhr im Stadtzentrum ein buntes Programm geboten. Das kam an: Rund 2500 Gäste sahen zu.

Zum Auftakt zeigte die Capoeira-Gruppe Aruanda des TSV Glinde auf der Bühne akrobatische Sprünge. Bürgervorsteher Rolf Budde bedankte sich für das Engagement aller Mitstreiter. Nachdem er das Fest mit einer Schiffsglocke eingeläutet hatte, führten Kinder und Jugendliche des TSV ihr Können im Judo vor.

Vor allem für Kinder gab es beim Glinder Marktfest viel zu entdecken: Neben Ratespielen konnte eine Kuh-Attrappe gemolken oder Bienenwachs zu Kerzen gedreht werden. Bei einer Laufkartenaktion wurden diese Spiele abgestempelt. 252 Kinder nahmen an der Aktion teil. 25 von ihnen konnten sich am Ende auch noch über Gewinne wie Bücher, CDs, Schulsachen und Spiele freuen.

Zu den Besuchern zählten auch Claudia Pesch und ihre dreijährige Tochter Gina. "Das Marktfest gefällt mir sehr gut, weil es so familiär ist", sagte die Barsbüttelerin. Dieser Meinung war auch Familie Zimmer aus Glinde. Jessica und Björn Zimmer nahmen mit ihrem Sohn Ben an vielen Kinderspielen teil. Auch das Kinderschminken gehörte für die Zimmers zum Programm. "Wir finden es großartig hier und sind begeistert", sagte Jessica Zimmer.

Auch die erwachsenen Besucher kamen beim Marktfest auf ihre Kosten: Zum Programm zählten unter anderem ein Open-Air-Gottesdienst der evangelischen und katholischen Kirche. Musikalisch wurde das Marktfest von dem Gitarrenensemble der Volkshochschule, der Musikschule und der Geff Harrison Band gestaltet. Die Corplex-DJs legten auf einer kleineren Bühne House- und Dancemusik auf. Am Abend trat die Gundolf Cover Rockband auf.

Für das leibliche Wohl sorgten unter anderem Grill- und Kuchenstände. Die Besucherzahl lag nach Einschätzung der Veranstalter deutlich über der des Vorjahres. Zu dem Erfolg trugen auch die Glinder Vereine bei, die sich an den mehr als 40 Ständen präsentierten. So war auch die Organisatorin, Rathausmitarbeiterin Tanja Woitaschek, mit dem Tag sehr zufrieden.

( (lt) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn