Ahrensburg

Liberale auf Motorradtour von Ahrensburg an die Ostsee

Nein, sie wollten ihre schwer motorisierten Zweiräder nicht gegen muskelgetriebene eintauschen, auch wenn sie sich vor dem Stand des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs am Rondeel in Ahrensburg postierten.

Ahrensburg. Bundestagsvizepräsident Hermann Otto Solms (FDP) und der Bundestagskandidat der Liberalen für den Kreis Ostholstein/Stormarn-Nord, Bernd Buchholz. Zusammen mit anderen Bikern machten sie sich am Sonnabend auf zu einer (Wahlkampf-)Tour. Sie führte über Bad Segeberg, Bosau, Eutin, Kiel und Scharbeutz zum Timmendorfer Strand.

"Es gibt keine Wechselstimmung im Land", sagte Solms kurz vor der Abfahrt. Bundesweit rechneten die Liberalen mit acht Prozent der Stimmen, in Schleswig-Holstein mit zehn Prozent. Buchholz betonte, er sehe das Motorradfahren als Zeichen des Freiheitsgefühls. Im Alter von 18 Jahren habe er schon einen entsprechenden Führerschein gemacht. "Heute fahre ich gelegentlich mit einer 19 Jahre alten BMW-Maschine", sagte der FDP-Politiker weiter. Solms bezeichnete sich als "passionierten Motorradfahrer". Er habe - unter anderen mit dem ehemaligen Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) - die Motorradgruppe des Deutschen Bundestages mitgegründet. Ihr gehörten auch viele Verwaltungsangestellte an.