Sülfeld

Pastor Müller-Busse aus Eichede ist jetzt Vakanzvertreter in Sülfeld

Pastor Jochen Müller-Busse, vormals in Eichede tätig, arbeitet ab sofort als Vakanzvertreter in der Kirchengemeinde Sülfeld.

Sülfeld . Nach Angaben von Ulrich Bärwald, Vorsitzender des Kirchengemeinderates Sülfeld, hat Landesbischof Gerhard Ulrich ihm diese Aufgabe zugewiesen. Seinen ersten Gottesdienst in dieser Gemeinde feiert Müller-Busse am kommenden Sonntag, 28. Juli, um 9.30 Uhr. Wie es weiter heißt, erfolgen im Moment Beratungen mit dem Kirchenamt der Nordkirche in Kiel, um die vakante Pastorenstelle endgültig zu besetzen. Eine Bewerbung liege bereits vor.

Nach Konflikten mit dem Kirchengemeinderat hatte Müller-Busse seine bisherige Position in Eichede verlassen. Viele Bürger in der Gemeinde sprachen sich für seinen Verbleib in der Kirchengemeinde aus. Doch am Ende war keine konstruktive Zusammenarbeit mehr möglich. Zuvor hatte der 53-jährige Geistliche im Kirchenkreis Plön-Bad Segeberg gearbeitet.