Grande

Zwei schwere Unfälle auf der L 94 in Grande

Autofahrer nimmt Motorroller die Vorfahrt. Hubschrauber bringen Verletzte in Kliniken

Grande. Auf der Möllner Landstraße in Grande, der Landesstraße 94, sind am Sonnabend zwei schwere Unfälle passiert. Der Fahrer eines Motorrollers und die Fahrerin eines Motorrades wurden schwer verletzt, sie mussten mit Hubschraubern in Krankenhäuser in Hamburg geflogen werden.

Der erste Unfall passierte nach Polizeiangaben am Sonnabend um 14.37 Uhr. Der Fahrer eines VW Golf, ein 26 Jahre alter Mann, fuhr auf der Granderheidestraße und übersah einen Motorroller, der auf der Möllner Landstraße fuhr. Der Fahrer des Motorrollers trug schwere Kopfverletzungen davon. Zwei Notärzte kümmerten sich noch an der Unfallstelle um ihn. Ein Rettungshubschrauber brauchte ihn in die Hamburger Unfallklinik Boberg. Der Fahrer des VW Golf erlitt einen Schock, er wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Um 17.32 Uhr kam es erneut zu einem Unfall auf der Möllner Landstraße. Die 34 Jahre alte Fahrerin eines Mercedes war in Richtung Grande unterwegs. Nach Polizeiangaben hielt sie auf dem Seitenstreifen an und wollte wenden. Dabei übersah sie eine 42 Jahre alte Motorradfahrerin, die ebenfalls Richtung Grande fuhr. Die Motorradfahrerin, die aus der dänischen Stadt Ikast stammt, stürzte und verletzte sich schwer. Ärzte kümmerten sich vor Ort um sie. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in das Klinikum Hamburg-Wandsbek. Die Mercedesfahrerin blieb laut Polizeiangaben bei dem Unfall unverletzt. Zum materiellen Gesamtschaden der beiden Unfälle gab es am Sonntag keine Angaben.