Bad Oldesloe

Vermisster Mann aus Bad Oldesloe tot aufgefunden

laus Otto Fischer ist tot. Der 78-Jährige, der seit Sonntagmorgen vermisst worden war, ist am Montagabend leblos aus einem Teich in Bad Oldesloe geborgen worden.

Bad Oldesloe . KDie Besitzerin einer Schaf- und Pferdekoppel am Rümpeler Weg hatte seinen Körper zuvor in einem der dortigen Teiche entdeckt. Die Frau informierte daraufhin sofort die Polizei. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Oldesloe bargen den Mann aus dem Wasser. Ein Arzt konnte nur noch den Tod des 78-Jährigen feststellen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Klaus Otto Fischer hatte am Sonntagmorgen seine Wohnung verlassen, in der er zusammen mit seiner Frau lebte. Er war sehr früh, etwa gegen 5.30 Uhr zu einem Spaziergang aufgebrochen, um die frische und klare Luft zu genießen. Als er drei Stunden später noch nicht heimgekehrt war, alarmierte die Ehefrau die Polizei. Denn ihr ernsthaft kranker Mann musste dringend Medikamente einnehmen.

Polizei und Feuerwehr suchten unter anderem mit einem Schlauchboot und einem Hubschrauber, der über eine Wärmebildkamera verfügt, nach dem Vermissten. Auch spezielle Spürhunde kamen zum Einsatz. Systematisch wurde überdies das Stadtgebiet von Bad Oldesloe durchkämmt. Jedoch erfolglos. Die Suche wurde am Montag eingestellt. Kurze Zeit später entdeckte dann die Koppelbesitzerin Klaus Otto Fischers Leiche.