Ahrensburg

FSV Kickers 05 organisieren Fußballturnier gegen Rassismus

Der Ahrensburger Fußballclub FSV Kickers 05 organisiert zum vierten Mal das "Antira-Turnier" - das ist ein buntes Fußball-Fest auf dem Stormarnplatz, das ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung setzten soll.

Ahrensburg. Am Sonnabend, 6. Juli, treten ab 12 Uhr 32 Mannschaften gegeneinander an. Mit dabei sind unter anderem "Hoisdorfs Finest", "Eintracht Prügel" und die "Vorstadthanseaten". Mannschaften aus Hamburg und Berlin spielen auch mit, ebenso eine Damenmannschaft aus Lübeck.

Jedes Team zahlt 20 Euro Startgeld. Der Gewinn geht an das Antirassistische Bündnis Stormarn (Arabues). Gespielt wird mit sechs Spielern pro Team auf einem Kleinfeld.

Wie in jedem Jahr wird das Turnier mit Musik ausklingen. Abends werden im Jugendzentrum Juki 42 (An der Reitbahn 2) mehrere Bands spielen, darunter "Arrested Denial" aus Hamburg und "Gang Control" aus Schweden. Für Speis und Trank ist auch gesorgt. Bei "Rosie's Kitchen" gibt's afrikanische Gerichte vom Grill.