Barnitz

Barnitz wird zum Kulturtreff

Das zehnte KunstHandFest bietet Ausstellungen, Musik, Film und Köstliches in ländlichen Gärten

Barnitz. Das kleine Barnitz verwandelt sich wieder in einen kulturellen Treffpunkt. Vom 9. bis 12. Mai wird das zehnte KunstHandFest gefeiert. Das Programm umfasst Ausstellungen, Musik, Film, Vortrag und in englischer Tradition Frühstück oder auch Kaffee und Kuchen in ländlichen Gärten.

Gastgeber sind die Goldschmiedin Rea Högner, der Bildhauer Thomas Helbing, der Restaurator und Antiquitätenhändler Uwe Kollschegg, die Malerin Ute E. Herwig und das Künstlerpaar Gabriele und Friedrich Stellmach, die Malerei und Textiles zeigen. Sie öffnen an allen vier Tagen von 11 bis 18 Uhr ihre Häuser und präsentieren neben eigenen Arbeiten auch Werke von mehr als 20 Gastkünstlern aus der Region.

Die Auswahl ist entsprechend groß: Beim Künstlerpaar Stellmach (Lokfeld 41) zeigt Lars Jensen Schmuck, Olaf Hülsmann Metallobjekte und Bente Wolke Illustrationen. Bei Ute E. Herwig (Lokfeld 36) sind Hanna und Johann Hipp mit Möbeln, Schalen und Lampen vertreten, Monika Pioch mit Katzenhöhlen aus Filz, Nick Rübesamen und Henrike Mayer mit Zedernholz-Objektkarten und Katrin Schober mit Keramik. Thomas Helbing (Lokfeld 12) stellt Schüler und Arbeiten der Bildhauerschule Barnitz vor. Und bei Rea Högner (Trenthorster Straße 5) präsentieren sich Jessica Henkel mit Keramik, Andreas Möller mit Handweberei und Niklas Jessen und Julia Mülling mit Schneid-Leuchten aus Holz.

Last but not least bietet Antiquitätenhändler Uwe Kollschegg (Trenthorster Straße 7) Platz für Anne Andersson und ihre Leinengewebe, für Bernd Burmeister und seine Messermanufaktur, für Margret und Wolf Ewert mit ihrem Tondesign, für Kathrin Heinicke und ihren Schmuck und ihre Gefäße, für Klaus Kettenburg und seine feinen Möbel, für Peter Penzek und seine Schmiedearbeiten, für Friederike Sensfuss und ihre Seidenarbeiten und für Daniel Vogler und seine grafischen Miniaturen.

Wer nach so viel Kunst ein Stärkung braucht, kann im Garten von Ute E. Herwig unter Apfelbäumen ein Frühstück einnehmen oder Salziges kosten. Geöffnet ist donnerstags bis sonnabends von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Bei Uwe Kollschegg gibt es Süßes mit Kaffee und Tee an allen vier Tagen von 11 bis 18 Uhr.

Zum Auftakt gibt es am Donnerstag ab 19.30 Uhr ein Konzert von Liquid Soul bei Ute E. Herwig. Die Musiker Beata Gatcha und Gert Anklam aus Berlin zaubern mit der von ihnen erfundenen Wasserstichorgel Töne aus Wasser und Luft. Und am Sonnabend wird in der Alten Schule von Ute E. Herwig ab 19.30 Uhr "Großes Kino im Kleinen Format" gezeigt - die Kurzfilmrolle 2013. Vorher erklingt Gitarrenspiel. Die Singer-Songwriterin malinamoon ist am Sonnabend mit lyrischen Songs in Barnitz unterwegs. Und bereits am Freitag hält Handweber Andreas Möller bei Rea Högner ab 15 Uhr einen Vortrag über Handweberei.