Leserbriefe an die Redaktion

Leserbriefe an die Redaktion

Glaube an Rettung

19. April: "Pastorin Anja Botta: Abriss von St. Johannes zurzeit kein Thema"

Ich glaube an den Sinn des Erhaltes der St. Johanneskirche. Ich glaube, dass alle beteiligten Menschen an diesem Prozess nur das "Richtige" tun wollen. Ich glaube, dass noch Zeit bleibt. Ich glaube, dass es nicht am Geld scheitern muss. Die Gemeinde wäre bereit, für ihre St. Johanneskirche zu zahlen. Sie wartet nur auf eine Möglichkeit. Ich glaube, dass am Ende dieses Prozesses alle Interessen der Beteiligten bedient werden können und alle zufrieden sein werden. Ich glaube an die Personen, die versuchen, dies alles zu verhandeln. Ich bin mir sicher, dass dies nur über einen liebevollen Umgang miteinander ohne Vorwürfe und Vorverurteilungen erreichbar ist. Ich hoffe.

Claas-Christian Dähnhardt

Mehr Respekt

22. April: "Kreis aus Pfählen wird zum Symbol für Toleranz"

Die wichtigsten Werte der Jugend in Ahrensburg sind Glaube, Liebe, Respekt, Ehrlichkeit, Offenheit, Vergebung und Gemeinschaft. Diese Werte sollten alle Entscheidungsträger im Hinterkopf behalten. Respekt wird bereits an dritter Stelle genannt. Genau diesen vermisse ich schmerzlich bei Äußerungen zum Thema sexuellen Missbrauch oder in der Diskussion um die St. Johanneskirche. Die Entscheidungsträger führen mit allen Betroffenen zahllose Gespräche zur Fortführung der Arbeit an den anderen Standorten, treffen aber auf taube Ohren, ernten Respektlosigkeiten und Diffamierung.

Dorothea E. Thie, Ahrensburg

Die Zuschriften geben die Meinung der Einsender wieder. Kürzungen vorbehalten.

Schreiben Sie an stormarn@abendblatt.de oder per Post an das Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Stormarn, Rathausplatz 22, 22926 Ahrensburg

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn