Barkhorst

46-Jähriger prallt bei Barkhorst gegen Baum und stirbt

Ein 46 Jahre alter Mann ist bei einem Autounfall auf der Kreisstraße 79 zwischen Barkhorst und Rohlfshagen ums Leben gekommen.

Barkhorst. Er war am Freitag kurz vor 20 Uhr mit einem VW-Bus unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

"Wir wurden um 19.50 Uhr alarmiert", sagte Marcus Jurga, Tremsbütteler Wehrführer und Einsatzleiter. Die aus Tremsbüttel und Bargteheide herbeieilenden 40 Feuerwehrleute hätten zunächst den Unfallort suchen müssen. "Die Beschreibung durch die Person, die den Notruf abgesetzt hat, war recht ungenau", sagte Jurga. Als die Feuerwehr am Wrack eintraf, hatten die Ersthelfer laut Jurga das Unfallopfer bereits aus dem Wrack befreit. Wir haben dann mit der Reanimation begonnen", so der Feuerwehrmann. Zu dem Zeitpunkt sei der 46-Jährige bereits nicht mehr ansprechbar gewesen. "Auch die Vitalfunktionen hatten ausgesetzt", so Jurga. Weder Rettungsdienst noch Notarzt konnten den Mann wieder beleben. Er starb noch am Unfallort.

Da für die Polizei die Unfallursache unklar blieb, zog sie einen Sachverständigen der Dekra hinzu. Der Einsatz dauerte bis Mitternacht. Die Kreisstraße musste während der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

( (tjo) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn