Glinde

Glinde sucht Täter, die Wasserschaden verursacht haben

Ob es Vandalismus oder nur ein Streich mit besonders schlimmen Folgen war, ist noch nicht geklärt, aber der Schaden, den bislang Unbekannte im Schulzentrum Glinde angerichtet haben, ist enorm.

Glinde. Voraussichtlich 110.000 Euro werden die Reparaturen kosten, die im Schulzentrum nach einem Wasserschaden anfallen.

Im zweiten Stock des Schulzentrums hatten die Täter einen Wasserhahn aufgedreht und den Abfluss verstopft. Eine ganze Nacht lief das Wasser, stand am nächsten Morgen mehrere Zentimeter hoch im Flur und richtete am Fußboden sowie an den Decken im darunter liegenden Stock enorme Schäden an. Vier Wochen ist der Vorfall her, die Täter konnten bislang nicht ermittelt werden. Am Dienstag wird Glindes Bürgermeister Rainhard Zug bei einem Ortstermin mit der Polizei im Schulzentrum erläutern, wie es mit der Suche nach den Tätern weitergeht.