Ahrensburg

Netzwerk "trotzAlter" berät im Ahrensburger Peter-Rantzau-Haus

Wie lebt es sich in einer Pflegeeinrichtung? Welche ist für die eigenen Bedürfnisse geeignet?

Ahrensburg. Fragen wie diese versucht das Ahrensburger Netzwerk "trotzAlter" zu klären. Um die Senioren in Zukunft noch besser beraten zu können, bietet das Netzwerk ab sofort eine Sprechstunde im Peter-Rantzau-Haus (Manfred-Samusch-Straße 9) an. Dabei geht es auch um Themen wie Pflege und häusliche Hilfen, Sterbe- und Trauerbegleitung oder Demenz. Ratsuchende können jeden Dienstag zwischen 16.30 und 17.30 Uhr in den Beratungsraum 0.27 im Obergeschoss des Peter-Rantzau-Hauses kommen. Die Sprechstunde ist unverbindlich und kostenlos.

Das Netzwerk "trotzAlter" wurde nach einer Auftaktveranstaltung im September 2003 gegründet. 30 Mitglieder - darunter etwa der Sozialverbund Deutschland, das Deutsche Rote Kreuz oder der Friedhof Ahrensburg - arbeiten darin für ältere Menschen.