Ahrensburg

Info-Abend über St. Johannes nicht im Gemeindehaus

Der für Mittwoch, 3. April, geplante Info-Abend unter der Überschrift "St. Johannes muss bleiben" wird nicht im Gemeindehaus der Ahrensburger St. Johanneskirche veranstaltet.

Ahrensburg. Neuer Treffpunkt ist das Peter-Rantzau-Haus (Manfred-Samusch-Straße). "Der Grund für den Ortswechsel ist ein Verbot durch die Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Pastorin Botta", heißt es in einer Pressemitteilung von Klaus Tuch, der Mitglied der Kantorei der St. Johanneskirche ist.

Die Sänger und andere Betroffene laden zu dem Treffen ein. Hintergrund ist der Beschluss des Kirchengemeinderats, die St. Johanneskirche zu entwidmen. Wie es nach dieser Entscheidung weitergehen kann und ob die Kirche vielleicht doch noch zu retten ist, darüber soll gesprochen werden. Im Gemeindehaus geht das nicht.

Tuch: "Man hat uns mitgeteilt, dass nach Rücksprache mit der Rechtsabteilung des Kirchenkreises Hamburg-Ost diese Veranstaltung in den kirchlichen Räumen untersagt ist." Die Kantorei betrachte diese Maßnahme als wenig hilfreich, um Menschen, die um ihr Gotteshaus bangen, beizustehen.

Tuch: "Wir laden jetzt alle interessierten Gemeindeglieder und Bürger ein, ins Peter-Rantzau-Haus zu kommen." Beginn ist wie ursprünglich geplant um 19.30 Uhr.