Ahrensburg

Ahrensburger Mahnwache zum Atomunfall in Fukushima

Die Grünen und die SPD in Ahrensburg rufen anlässlich des zweiten Jahrestages der Fukushima-Katastrophe in Japan zu einer Mahnwache auf.

Ahrensburg . Die Teilnehmer treffen sich am Montag, 11. März, um 18 Uhr auf dem Rondeel in Ahrensburg. Die Mahnwache soll eine halbe Stunde lang dauern und an die Risiken der Atomkraft erinnern. Am 11. März 2011 kam es im japanischen Kernkraftwerk Fukushima zu einer Reihe von Unfällen, es wurden radioaktive Substanzen freigesetzt.

Die Bundesregierung beschloss daraufhin den Ausstieg aus der Atomkraft. SPD und Grüne wollen den Prozess der sogenannten Energiewende weiter "kritisch begleiten".