Oststeinbek

Baumarkt in Oststeinbek ausgeraubt

Zwei Männer bedrohen Kassiererin mit Schusswaffen und fliehen auf Fahrrädern

Oststeinbek. Die Serie von Überfällen auf Geschäfte in Stormarn und Umgebung geht weiter. Am Dienstagabend haben zwei bewaffnete Männer einen Baumarkt an der Straße Willinghusener Weg in Oststeinbek ausgeraubt. Erst vor Kurzem hatte die Polizei vier Männer festgenommen, die für zwei Raubüberfälle auf Einkaufsmärkte in Wentorf bei Reinbek im Januar verantwortlich sind (wir berichteten).

Die beiden maskierten Täter betraten um 19.20 Uhr die Max-Bahr-Filiale und stürmten auf eine 25 Jahre alte Angestellte zu, bedrohten sie mit Schusswaffen und forderten sie auf, die Kasse zu öffnen. Die Männer nahmen einen mehrstelligen Geldbetrag an sich. Zu der Zeit waren noch mehrere Mitarbeiter und Kunden in dem Laden. Ein Angestellter alarmierte unbemerkt von den Räubern sofort die Polizei. Ein Paar konnte fluchtartig mit seinen zwei weinenden Kindern den Markt verlassen. Die beiden Räuber flohen mitsamt der Beute aus dem Baumarkt. Zeugen sahen noch, wie die beiden auf Fahrrädern in Richtung des Öjendorfer Parks davonfuhren. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt.

Beide Täter sind etwa 1,85 Meter groß, schlank und sprechen Deutsch mit südländischem Akzent. Der eine hatte dunkle Jeans an, eine blaue Kapuze über den Kopf gezogen und flüchtete mit einem silberblauen Mountainbike. Der andere trug hellblaue Jeans, eine schwarze Kapuze und flüchtete mit einem silbergrauen Trekkingrad.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 040/72 77 07-0 zu melden. Die Beamten prüfen, ob die Tat mit den anderen bislang unaufgeklärten Raubüberfällen auf Einkaufsmärkte in Stormarn und Umgebung seit Jahresbeginn in Zusammenhang steht.