Hoisdorf

Hoisdorfer TuS Treff wird wieder belebt

Lars Käfer ist neuer Pächter des Sportlertreffs. Er lädt für 19 Uhr zur Eröffnungsfeier ein

Hoisdorf. Lars Käfer ist erst 21 Jahre alt, und trotzdem hat er die Kneipe TuS Treff am Hoisdorfer Sportplatz gepachtet. Das Startkapital hat er sich zusammengespart. "Natürlich ist das ein Risiko", sagt der gelernte Koch. "Aber ich bin jung. Ich habe keine Familie, die ich versorgen muss." Um 19 Uhr lädt er am heutigen Freitag zu einem Sektempfang im TuS Treff an der Oetjendorfer Landstraße ein. Er möchte den Hoisdorfern zeigen, dass in dem Sportlertreff wieder Betrieb ist. "Ich hoffe, dass ich Leute kennenlerne, die öfter hier sein werden", sagt Lars Käfer. "Ich habe viel Energie in die Renovierung der alten Kneipe gesteckt."

Der TuS Treff Hoisdorf stand seit Dezember vergangenen Jahres leer. Wie die Kneipe vorher lief, weiß Lars Käfer nicht. Als er beim TuS Hoisdorf noch aktiv Fußball spielte, war das Lokal gut besucht. Das ist eigentlich kein Wunder, denn der Ausblick aus der kleinen Schankstube könnte besser nicht sein: Jede Ecke des Kunstrasenplatzes der Fußballabteilung des Turn- und Sportvereins Hoisdorf ist gut einsehbar. Lars Käfer hofft, dass die Kneipe an Spieltagen voll sein wird. "Etwa 35 Gäste passen in das Lokal", sagt er. "Für größere Feiern kann ich in die Mehrzweckhalle ausweichen." Für den 21-Jährigen ist die Bewirtschaftung des TuS Treff ein Vollzeit-Job. Er will dort Imbiss-Gerichte wie Currywurst, Knoblauch-Brot und Pommes frites anbieten.

Der TuS Treff ist von Montag bis Freitag täglich ab 16 Uhr geöffnet. An Sonnabenden und Sonntagen öffnet Käfer seine Kneipe ab 9 Uhr. Er sagt: "Wenn sonnabends kein Fußballspiel am Vormittag ausgetragen wird, öffnen wir spätestens zur Bundesliga-Übertragung um 15 Uhr."