Großhansdorfer Rotarier verteilen Erlös der Benefiz-Modenschau

Ahrensburg. Der Rotary-Club Großhansdorf hat entschieden, unter welchen Organisationen der Erlös ihrer Benefiz-Modenschau aufgeteilt wird. 12.000 Euro kamen dabei zusammen. Über eine Spende in Höhe von jeweils 4000 Euro dürfen sich der Hospiz-Verein Stormarn, das Junge Theater Hoisdorf und der Verein Gefangene helfen Jugendlichen in Hamburg freuen. Letzterer kümmert sich präventiv um Mädchen und Jungen im Alter von 14 bis 21 Jahren, die bereits straffällig geworden sind oder die kurz davor stehen, eine kriminelle Laufbahn einzuschlagen.

Die offizielle Übergabe der Spenden erfolgt am Freitag, 1. März, um 17 Uhr im Ringhotel (Ahrensfelder Weg 48) in Ahrensburg durch Rotary-Präsident Holger Hein.

Bei der Benefiz-Modenschau der Großhansdorfer Rotarier hatten im November vergangenen Jahres Modedesign-Studenten der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg ihre Entwürfe im Ahrensburger Marstall gezeigt. Als Models waren die Töchter der Clubmitglieder im Einsatz. 220 Gäste hatten zugeschaut, als die Mädchen bei der achten Großmodenacht Outfits wie Puschel-Oberteil zu Leggings mit Streifen, Tüllumhang zur Minihose und riesige Pelzmützen präsentierten, die aussahen wie Kronen. Dazu hatte es ein Büffet und eine Tombola gegeben.