Frei parken an der AOK-Kreuzung ist bald vorbei

Ahrensburg. Seit einigen Tagen parken Autofahrer wieder auf dem unbebauten Gelände neben dem Ärztehaus an der Hamburger Straße, an der AOK-Kreuzung in der Ahrensburger Innenstadt. Ein Sturm hat den Bauzaun umgeweht. Dessen Elemente liegen gestapelt auf dem Sandboden. "Wir werden das Gelände baldmöglichst wieder absperren. Der Ersatz des Bauzauns durch Betonpfeiler ist geplant", sagt Asklepios-Sprecher Mathias Eberenz. Dem Klinik-Konzern gehört das Grundstück. Zu der Frage, ob der Konzern das Parken dort für eine Übergangszeit duldet, wollte er sich nicht äußern.

Wie es mit dem 770 Quadratmeter großen Grundstück weitergeht, ist unklar. Asklepios hatte es im Jahr 2010 gekauft, um eine Stadtklinik zu bauen. Später sollte ein Ärztehaus entstehen, doch der Plan scheiterte, weil sich Asklepios und die Stadt nicht über die Zahl der Parkplätze einigen konnten. In Bezug auf das Grundstück werden zurzeit noch "alle Möglichkeiten geprüft", so Mathias Eberenz.