Stormarn
Schüler machen Zeitung

Das Netzwerk Facebook kann gefährlich werden

Hast du was auf Facebook gepostet? Diese Frage hört man immer öfter, denn immer mehr Leute melden sich bei Facebook an. Ein Großteil des sozialen Lebens der Jugendlichen spielt sich heutzutage auf Facebook ab und man schreibt über so ziemlich alles, was man macht: Hausaufgaben, Kochen oder Spazieren im Park. Ebenso können Fotos hochgeladen werden. So kann jeder sehen, was die schönsten und lustigsten Momente sind.

Das klingt eigentlich ganz harmlos. Doch viele werden schnell süchtig. Sie müssen alle fünf Minuten auf Facebook gucken, ob jemand etwas Neues geschrieben hat. Egal ob sie zu Hause sind, unterwegs oder in der Schule, bei den Hausaufgaben oder beim Essen. Sie haben immer ihren Status auf online, da sich ja etwas Neues ergeben könnte.

Aber Facebook kann gefährlich werden. Denn wenn man immer süchtiger wird, dann postet man mehr und lädt mehr Fotos oder andere private Dateien hoch. Es gibt Hacker, die sich über solche Informationen freuen. Denn wenn sie die Dateien erst einmal haben, können sie alles damit machen, was sie wollen, zum Beispiel an Dritte weitergeben oder anderweitig veröffentlichen. Das heißt, wenn man sich bei Facebook anmeldet, dann sollte man dies mit Bedacht tun. Man sollte möglichst nicht über private Dinge schreiben, die niemanden etwas angehen.