Spielhalle in Trittau überfallen

Zwei Täter bedrohen Aufsicht mit einer Schusswaffe und erbeuten Bargeld

Trittau. Zwei maskierte Personen haben in der Nacht auf Donnerstag in der Trittauer Vorburgstraße eine Spielhalle überfallen. Die Täter betraten um 23.50 Uhr die Spielhalle, bedrohten die weibliche Aufsicht mit einer Schusswaffe und erbeuteten eine unbekannte Summe Bargeld.

Die ganz in Schwarz gekleideten Täter flüchteten durch den Hinterausgang. Beide hatten eine schlanke Figur und waren nach den Aussagen der 55 Jahre alten Spielhallenaufsicht 1,70 bis 1,75 Meter groß. Anhand der Stimme eines der Täter vermutet die Zeugin, dass die beiden noch recht jung waren. Weitere Personen waren zur Tatzeit nicht in der Spielhalle. Einer der Täter sprach akzentfreies Deutsch, während sein Komplize nichts sagte.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die zur Tatzeit in der Umgebung der Vorburgstraße etwas Auffälliges beobachtet haben. Derzeit geht die Polizei Hinweisen von Zeugen nach, die zur Tatzeit in der nahegelegenen Straße Am Mühlenteich einen wegfahrenden Opel Vectra Kombi beobachtet hatten.

Zudem hatte ein Zeuge in der Nacht einen dunkel gekleideten Mann in der unmittelbaren Nähe der Spielhalle in der Vorburgstraße gesehen. Er fiel durch ein helles Pluszeichen auf dem Rücken seines schwarzen Oberteils auf. Möglicherweise hat dieser Mann nichts mit dem Überfall zu tun, würde aber als Zeuge für die Polizei in Betracht kommen. Momentan geht die Kriminalpolizei nicht davon aus, dass es sich bei den Unbekannten um Serientäter handelt. Hinweise gehen an die zuständige Kriminalpolizeiaußenstelle Ahrensburg, die unter der Telefonnummer 04102/80 90 erreichbar ist.