Stormarn

Sparkasse Holstein zieht Anfang Dezember in die umgebaute Filiale um

Anfang Dezember hat das Provisorium ein Ende - der Umbau des Gebäudes der Sparkasse Holstein an der Hamburger Straße in Ahrensburg geht seinem Ende entgegen.

Ahrensburg. Sechs Millionen Euro hat die Bank in ihre drittgrößte Filiale investiert. Im Mai 2009 hatte der aufwendige Umbau begonnen. Die 42 Mitarbeiter des Kreditinstitutes wurden auf provisorische Büros in der Innenstadt und im Gewerbegebiet Beimoor verteilt. Nach anderthalb Jahren sollten die Umbauarbeiten beendet sein. Nun hat es doch etwas länger gedauert.

Die offizielle Eröffnung ist für Donnerstag, 2. Dezember, geplant. Und am Sonnabend, 4. Dezember, soll es einen Tag der offenen Tür in der Sparkasse geben. Nicht nur die Bank, sondern auch eine Bäckerei wird in dem Gebäude künftig ihre Brötchen verdienen. Die Stadtbäckerei, jetzt noch an der Hamburger Straße neben der Konditorei untergebracht, wechselt die Straßenseite und bekommt einen attraktiven Standort an der Ecke zur Passage, die zum Rathausplatz führt. "Dort haben wir auch Außenplätze, das ist der große Vorteil", sagt der Chef Henning Schacht auf Anfrage.